Wenn wir auf Reisen gehen, haben wir so einiges dabei, was irgendwie untergeracht werden muss. Dazu gehört für jeden ein Hartschalenkoffer, Tagesrucksack und verschiedene Taschen. Was wir hier zusammenstellen, beruht auf unsere 14tägige Reise nach Quito in Ecuador.

Die Packliste ist vom Stand 07/2017 und wird noch aktualisiert. Sachen zum Anziehen kommen noch kurz vor der Abreise im Januar 2018 in die Liste.

Koffer packen

Urheber Bild: Osterland - fotolia.com

1. Koffer, Rucksack und Tasche

Da wir nicht zu den "Rucksacktouristen" gehören, also zu den Reisenden, die sich nur mit ein bis zwei Rucksäcken auf die Reise machen, in denen dann alles unterkommen muss, benötigen wir nur einen Tagesrucksack. Meine Frau eher eine Tasche zum umhängen.

Hartschalenkoffer

In den Hartschalenkoffer kommt die Bekleidung, Schuhwerk, Hygiene, Sachen zum Anziehen (bei Amazon anschauen)

Der Tagesrucksack

In den Tagesrucksack muss meine Canon Spiegelreflex-Kamera mit Zubehör wie Polfilter, Ladegerät, Speicherkarten, Reserveakku, Handy, und auch mein 15 Zoll Notebook reinpassen. Ich habe mich für den Thule TCDK101K Covert DSLR Backpack Rucksack für Spiegelreflexkameras mit Laptop Fach grau entschieden. Obwohl mein Notebook 15,6 Zoll groß ist, passt es gerade so hinein. (bei Amazon anschauen)

Reisetresor

Ich bin zwar nicht ängstlich, doch Vorsorgen ist vielleicht doch besser, zumal ich bei den Tagesausflügen meinen Notebook im Quartier lassen möchte. Dazu ist der Pacsafe Travelsafe 12L GII Beutel - Metall-Käfig-System zum Schutz vor Diebe, gut geeignet. Bei einer Größe von 52 x 35 x 1,3cm passt neben den Wertsachen auch noch mein Notebook rein. Mit Stahlseil und Zahlenschloss wird er z.B. an den Heizkörper angeschlossen. Steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste! (auf Amazon anschauen)

Umhängetasche

Ist eher etwas für Frauen. Dort passt das Wichtigste hinein wie Reisepass, Handy, Geldbörse und was Frau so noch braucht.

Brustbeutel

In meinen Brustbeutel passen die wichtigsten Dokumente hinein wie Reisepass, Bargeld, Kreditkarte. Den kann ich sicher unter mein Shirt oder Hemd verstecken. Dazu habe ich mich für den Jack Wolfskin Unisex Brustbeutel entschieden. (bei Amazon anschauen)

2. Dokumente & Geld

Reisepass

Der Reisepass sollte mindesten noch für 6 Monate gültig sein. Ein Visa wird für Ecuador nicht benötigt.

Visa

Für das erste Land Visa (wo Visa benötigt wird) beantragen, ausreichend aktuelle Passfotos für Visa im Ankunftsland besorgen.

Internationaler Führerschein

Mindestens 3 Monate vor Reisebeginn beantragen. (Wenn benötigt)

Wichtige Zugangsdaten

Zugangsdaten, Sperrnummern, Versicherungsnummern, Telefonnummern (Bank ...) am besten im Handy in 1Password oder KeePass speichern.

Flugtickets

Am besten kopieren und die Kopie an einem anderen Ort aufbewahren.

Auslandskrankenversicherung

Sollte immer abgeschlossen werden und mit dabei sein. Sie kostet nicht viel. Nimm auf jeden Fall einen Nachweis mit. Manche Reiseveranstalter sollen einen Nachweis fordern, bevor die Reise gebucht werden konnte.

Impfpass

Erkundige dich, ob du einen Nachweis für eine Impfung brauchst. In Quito und dem nördlichen Ecuador ist keine Impfung vorgeschrieben.

Kreditkarten

Du solltest immer zwei Kreditkarten mit dir führen. Diese aber unbedingt an zwei verschiedenen Orten aufbewahren! Bei uns ist das einfach, da jeder eine mit sich führt.

Alle wichtigen Dokumente solltest du kopieren oder besser einscannen und in der Dropbox abspeichern. Alternativ kannst Du sie Dir auch als E-Mail zuschicken, so dass Du vom Handy aus Zugriff hast.

Bargeld

Etwa 200 bis 300 Dollar besorgen.

3. Klamotten

Jacke

Eine winddichte und wasserabweisende Jacke. Auf der Einkaufsliste von Gunter steht die Jack Wolfskin Herren Hardshelljacke Cloudburst. Sie ist sehr leicht, wasser- und winddicht. (bei Amazon anschauen) Doch letztendlich hat er sich für die Vaude Herren Jacke Escape Bike Light Jacket entschieden. (bei Amazon anschauen)

Pashmina–Schal

Ein Pashmina-Schal ist ideal für Flugzeug und Busfahrten. Ein Pashmina ist perfekt, wenn die Klimaanlage im Bus oder im Flugzeug auf Hochtouren rennt. Auf jeden Fall eine Empfehlung für Ramona. (auf Amazon anschauen)

Was zum Anziehen ist wichtig, kommt aber erst im Januar 2018 hier an dieser Stelle hin.

4. Medikamente

Wer regelmäßig Medikamente nimmt, sollte sich vorab mit seinem Hausarzt beraten, was in der Ferne alles notwendig ist. Da Gunter schnell mal eine Blase am Fuß hat, wird er folgendes mitnehmen:

Informationen zur Höhenkrankheit, zu Rhus toxicodendron, Dulcamara und Arnika findet ihr bei der Heilpraktikerin Marie-Therese RiesterMarie-Therese Riester. Hier der Link zum Institut für Reise- und Tropenmedizin.

Sprecht euch mit eurem Hausarzt ab, wir geben hier keine medizinischen Beratungen!

5. Sonnenschutz

Sonnenbrille

Quito liegt in einer Höhe von etwa 2800m NHN und ist somit die am höchsten gelegene Hauptstadt der Welt (Wikipedia). Dort ist UV-Strahlung bedeutend höher, als in unserer Heimat Dresden mit 112m NHN. Du solltest Dir wirklich eine gute Sonnenbrille zulegen.

Eigenschaften die eine gute Sonnenbrille haben sollte:

UV-Lichtschutz: Die Sonnenbrille sollte mindestens 99% der UV-Strahlen, oder UV-Strahlen bis 400nm absorbieren
Blaues Licht: Blaues Licht kann das Auge an der Stelle des schärftsen Sehens (Makula) schädigen. Gelbfilter blockieren Blaues Licht. Bei braunen Tönungen ist von einem ausreichenden Schutz vor Blauem Licht auszugehen.
Seitenschutz: Studien zeigten, daß seitlich eintretende UV-Strahlen die Wirkung einer Sonnenbrille doch erheblich vermindern können. Sonnenbrillen mit Seitenschutz schützen vor seitlich eintretendem Licht.

Einen interessanten Beitrag habe ich auf dem Blog von Felicita gefunden. Den solltet ihr auf jeden Fall bis zu Ende lesen, da es dort erst richtig spannend wird.

Hinweis: Ihr Optiker kann die Blaulichtdurchlässigkeit und den UV-Schutz messen! (Quelle: www.augen.de)

Sonnenschutzcreme

Sie sollte mindesten den Lichtschutzfaktor LSF30 haben (auf Amazon anschauen)

Flugreiseausrüstung

Wenn Flugreisen lang sind, ist es sinnvoll, die richtigen Dinge dabei zu haben. Wir haben mal eine Liste bereitgestellt, die auf Erfahrungen von Phillipp und Lisa basieren und dir sicher auch helfen können:

Wird noch eingefügt ...

Fotoausrüstung

Ecuador ist eine traumhafte Landschaft und so bereite ich mich als Hoby-Fotograf entsprechend vor.

Canon EOS 450D digitale Spiegelreflex-Kamera, die heute nicht mehr produziert wird. Eine zuverlässige Kamera, die mich schon zu manchen Naturausflug begleitet hat. (bei Amazon anschauen)

Objektiv SIGMA 18-200mm - ist nicht mehr das Originalobjektiv, da dies gerade die Garantiezeit überstanden hatte. Das Originalobjektiv EF-S 18-55mm hatte eine kleinere Brennweite, so das mir das SIGMA sehr entgegenkommt. Je nachdem was man fotografieren möchte, ist ein zusätzliches Teleobjektiv von Vorteil. (bei Amazon anschauen)

Objektiv Tokina AT-X 11-20/2,8 Pro DX Canon ein lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv steht bei mir noch auf der Einkaufsliste. Es wird meine Geheimwaffe beim fotografieren von Landschaften werden. (bei Amazon anschauen)

Objektiv Canon EF 50mm 1:1.8 STM. Durch die hohe Lichtstärke von 1:1,8 wird das Hauptmotiv mit hoher Schärfe eingefangen und gleichzeitig der Hintergrund mit einer attraktiven Unschärfe dargestellt. Auch dieses Obektiv steht noch auf meiner Einkaufsliste. (auf Amazon anschauen)

Ersatzakku LP-E5 (1030mAh) für meine Canon EOS 450D - ich empfehle möglichst keinen Billigakku zu verwenden. So ein Noname-Akku hat beim Laden einen "Bauch" bekommen und passte kaum noch in die Kamera. (auf Amazon anschauen)

UV + Polfilter Set für mein Sigma-Objektiv (62mm) - passt dann leider nicht mehr zum Tokina (77mm). Mit dem Polfilter kann ich die Kontraste und das Blau des Himmels verstärken. (auf Amazon anschauen)

Foto Reinigungsset mit Lenspen Reinigungsstift, Mikrofaser-Reinigungstuch, Blasebalg mit Pinselaufsatz zur Reinigung von Spiegelreflex Kameras und Objektiven. Das sollte niemals fehlen. (bei Amazon anschauen)

Speicherkarten - ich habe zusätzlich zu meiner 16GB Speicherkarte eine SanDisk Extreme PRO 32 GB SDHC dabei. Da ich täglich die Bilder auf den Rechner speichern kann, sollte das genügen. Ansonsten sind 2-3 zusätzliche zu empfehlen. (auf Amazon anschauen)

Leichtes Reisestativ Rollei Compact Traveler aus Aluminium mit geringem Packmaß, Schnellklemmenverschraubung und 360° Panorama-Kugelkopf mit einem Superpackmaß von nur 32mm. Für bestimmte Aufnahmen unverzichtbar. (auf Amazon anschauen)

Notebook Lenovo ThinkPad T540p (15,6 Zoll) ist immer dabei wenn ich länger unterwegs bin. Mit seinen 15,6 Zoll passt er gerade noch in meinen Thule-Rucksack. Mit seinen 2,5 kg ist er zwar etwas schwer, aber Tabletts sind mir leider etwas zu klein und Reiseberichte schreiben muss Spaß machen. Gleichzeitig werden die Bilder gespeichert und bearbeitet. (auf Amazon anschauen)

Smartphone - mein iPhone 5C ist immer dabei. Ladekabel gehört natürlich dazu. Da wir beide ein iPhone haben, reicht ein Ladekabel.

Powerbank 20000mAh von AUKEY zum Laden von gleichzeitig 2 iPhones. Das sollte für den Tag für uns zwei ausreichen. (auf Amazon anschauen)

Universal Reiseadapter universelle AC Versorgung international in über 150 Ländern mit integriertem USB Ladegerät. In Ecuador ist die Netzspannung 110 Volt. Du brauchst Stecker mit zwei flachen Stiften (NEMA 1-15 P). In dem Universaladapter sind alle möglichen Formate integriert. Er ist wie ein kleiner Würfel umsteckbar. Zwei USB Anschlüsse können zum Beispiel zum Laden der Handys verwendet werden. (auf Amazon anschauen)


 

Kommentare powered by CComment